RUND UMS AUGE:

Erfahrung & Sicherheit.

 

Die augenärztliche Tagesklinik Dr. Storms und Partner, Springhoffsfeld 61 in 45277 Essen ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008. (Zertifikat v. TÜV SÜD). Es finden jährliche Überprüfungen statt.

 

Die Tagesklinik erfüllt alle Hygiene-Standards. Das Hygiene- Zertifikat wird durch das Hygieneinstitut der Uni Freiburg (BZH) ausgestellt. Einmal im Jahr werden durch einen Facharzt für Hygiene die Hygienestandards kontrolliert und ein jährlich zu erneuerndes Zertifikat ausgestellt. Ohne dieses Zertifikat werden von der Kassenärztlichen Vereinigung keine Honorare für die Operationen am Auge bezahlt.

 

Der OP-Trakt hat eine Notstromversorgung. Bei Ausfall der Stromversorgung ersetzt ein Notstromaggregat die Stromversorgung im Operationssaal. Zwei Stunden kann dann problemlos weiter operiert werden.

 

Wir gehören zu den operativen Einrichtungen, die maschinelle Instrumentenaufbereitungen durchführen. Durch die zusätzliche maschinelle Aufbereitung der Instrumente wird eine sehr hohe Sauberkeit und Sterilität erreicht, sodass die Gefahr einer Infektion auf Extremwerte reduziert wird.

 

Der Operationsbereich hat eine Größe von ca. 180 qm und hat separate Schleusen für Patienten, Personal und Materialien. Außerdem besteht der OP-Trakt aus einen Ein- und Ausleitungsbereich, einen Aufbereitungsraum für die Instrumente und einen Sterilisationsraum sowie zwei Vollausgestattete OP-Räumen. Da technische Ausfälle der Hochkomplizierten OP-Geräte möglich sind, sind alle wichtigen technischen Geräte doppelt vorhanden (besonders Ultraschallgerät + OP-Mikroskop), sodass bei einem Ausfall eines Gerätes problemlos weiter operiert werden kann. Es besteht die Möglichkeit, bei einem Technikausfall in den ständig bereiten zweiten OP-Raum zu wechseln.

 

Die für die OP notwendigen Materialen werden anhand der Chargen dokumentiert. Diese sind auch noch nach Jahren für jeden Patienten nachverfolgbar. Während des gesamten Aufenthaltes des Patienten im OP wird durch eine erfahrene Anästhesistin eine optimale medizinische Betreuung erreicht. Die OP-Phase wird mit einem EKG-Gerät überwacht. Außerdem wird eine ständige Blutdruck + Blutsauerstoff-Kontrolle durchgeführt. Bei Bedarf kann zusätzlich ein Beruhigungsmittel gegeben werden. Die OP selbst kann in Lokal-Anästhesie (Tropf oder Spritz-Anästhesie) durchgeführt werden oder auch in Vollnarkose (Larynxmaske bzw. ITN).

zertifikat

 

Wir sind zertifiziert nach
DIN EN ISO 9001:2008

 

BDOC-Logo